Am 1. Advent in Bad Tölz:

Die bayerische Landeskirche eröffnet die 57. Aktion von „Brot für die Welt“ in diesem Jahr im Evangelischen Dekanat Bad Tölz. Oberkirchenrat Michael Martin aus München und Diakoniepräsident Michael Bammessel aus Nürnberg werden am Sonntag um 9.30 Uhr im Familiengottesdienst in der Johanneskirche um erste Spenden für die diesjährige Kampagne werben. Sie steht unter dem Motto „Satt ist nicht genug“ und fördert in Entwicklungsländern weltweit besonders Projekte zur gesunden Ernährung. Ein Team um Dekan Martin Steinbach hat diesen besonderen Gottesdienst für Jung und Alt vorbereitet. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Kirchengemeinde alle Gäste in das Evangelische Gemeindehaus zu einem Suppenbuffet, sowie zu Kaffee und Kuchen ein. Während die Erwachsenen kurze Infos zu den Aufgaben und Projekten von „Brot für die Welt“ erhalten, befassen sich die Kindergarten- und Schulkinder in verschiedenen Altersgruppen auf kreative Weise mit dem Thema.