Der Dekanatsausschuss plant die Zukunft

Auf seiner Klausurtagung in Josefstal setzte der Dekanatsausschuss (DA) seine Überlegung zu den gegenwärtigen und zukünftigen Ressourcen für den Verkündigungsauftrag der Gemeinden im Dekanat fort. Neben den Immobilien rücken mit der künftigen Landesstellenplanung der ELKB auch die personellen Ressourcen in den Blick. Der DA wird 2021 das ihm von der Landeskirche zur Verfügung gestellte Personal in einem offenen und nachvollziehbaren Prozess den Aufgaben und den Gemeinden zuweisen. Für 2020 stellt der DA daher den zwölf Kirchenvorständen die Aufgabe, die künftigen Schwerpunkte ihrer Arbeit zu benennen und diese mit den Nachbargemeinden zu kommunizieren. Dabei könnten Möglichkeiten der Zusammenarbeit, aber auch der Stellvertretung erkannt werden. Die Ergebnisse werden der Dekanatssynode im Herbst 2020 vorgestellt werden und sollen bei den Entscheidungen des Dekanatsausschusses eine Rolle spielen                                        (23. 11. 2019)