Große und Kleine Prüfung für das kirchenmusikalische Nebenamt

Susanne Mayer und Dr. Andreas Schulze an der Orgel der Segenskirche in Holzkirchen

Susanne Mayer, langjährige Organistin in der Kirchengemeinde Holzkirchen absolvierte erfolgreich die „Große Fachprüfung“ und Dr. Andreas Schulze aus Walchensee die „Kleine Fachprüfung“ im Fach Orgel. Vorbereitet durch eigenen Fleiß und die Tölzer Dekanatskantorin, Elisabeth Göbel, legten beide Kirchenmusiker ein beeindruckendes Zeugnis ihres Könnens an der Orgel ab.

Susanne Mayer, im Hauptberuf Diplom-Mathematikerin, hat schon mit 7 Jahren Klavierunterricht genommen und diesen später zwei Jahre lang mit Orgelunterricht ergänzt. Seit 1995 begleitet sie in Holzkirchen an ihrem Instrument die Gottesdienste und den Gemeindegesang. Dr. Andreas Schulze, ehemaliger Leiter des Perinatalzentrums in München-Großhadern, ist im Ruhestand nach Walchensee gezogen, und geht dort unter anderem auch der liebgewordenen Aufgabe des Orgelspiels nach. Mit unterschiedlich schwierigen Anforderungen überzeugten beide Organisten für ihre jeweilige Qualifikation   die Prüfungskommission, der KMD Kirsten Ruhwandl (Fürstenfeldbruck) Dekanatskantorin Elisabeth Göbel und Dekan Martin Steinbach angehörten.