Hoher Besuch beim Jerusalemsverein in Berlin

 

Zum diesjährigen Jahresfest des Jerusalemsvereins in Berlin konnte Geschäftsführer Jens Nieper besondere Gäste aus dem Hl. Land begrüßen: den neuen Pfarrer der Kirchengemeinde in Bethlehem, Dr. Munther Isaac, den neuen Bischof der ELCJHL, Ibrahim Azar, den ehemaligen Probst der Erlöserkirche in Jerusalen, Landesbischof i.R. Dr. Johannes Friedrich und den stellvertretenden Schulleiter von "Talitha Kumi", Milad Ibrahim (im Bild von links). Die Jahrestagung des Jerusalemsvereins dient unter anderem auch dem Austausch über die Arbeit der sogenannten "Vertrauenspfarrer", die die Anliegen dieser Partnerschaftsarbeit des Jerusalemsvereins in die verschiedenen Landeskirchen multiplizieren sollen. Für die bayerische Landeskirche ist auch Dekan Martin Steinbach in dieser Funktion tätig. Zum Festgottesdienst am Sonntag in der Berliner Marienkirche predigte Pfarrer Dr. Munther Isaac, der auch am Nachmittag vor großem Auditorium den Festvortrag zum Thema "Erinnerungskultur" hielt.