In Kochel erklingt eine neue Orgel

Die evangelischen Gemeindeglieder freuen sich dieser Tage über die neu entstehende Orgel in der Kirche in Kochel. Die Orgelbauer Stefan Neumeier und Matthias Bruckmann und die Intonateure Andreas Pörtinger und Markus Haag von der Firma Führer aus München fertigten das neue Instrument, das am 1. Advent um 9.30 Uhr im Gottesdienst eingeweiht wird.

Die neue Orgel ist ein zwar kleines, aber hochwertiges Instrument, das wunderbar in den besonderen Raum der Jugendstil-Kirche passt. In knapp 6 Monaten ist in der Münchner Werkstatt unglaublich viel Technik aus Holz, Metall, Leder, Filz, Papier und ein ganz klein wenig Plastik zusammengebaut worden. „Die Orgel ist die Königin der Instrumente, weil sie auf der Technik älterer Instrumente wie Querflöte und Hammerklavier aufbaut“, so die Instrumentenbauer Neumeier und Bruckmann.

Zur Einweihung "ihrer" Orgel werden sie wieder kommen, denn sie haben so etwas wie eine Beziehung zu dem Instrument aufgebaut. Dann wird die neue Orgel erstmals öffentlich zu hören sein. Es spielen dann Kirchenmusikdirektor Ulrich Knörr und Dekanatskantorin Elisabeth Göbel. Die Festpredigt hält Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler.

(Text und Bilder: Matthias Binder)