Neuer Bischof in unserer Partnerkirche

 

Ibrahim Azar (mit Hirtenstab) ist neuer Bischof unserer lutherischen Partnerkirche in Palästina und Jordanien (ELCJHL). In einem großartigen Festakt wurde am 10. Januar zunächst sein verdienter Amtsvorgänger, Dr. Munib Younan (Bildmitte), vor ca. 500 geladenen Gästenaus dem In- und Ausland verabschiedet. Sechs Jahre war der scheidende Bischof Präsident des lutherischen Weltbundes und eröffnete in dieser Funktion vor zwei Jahren mit Papst Franziskus (Bild) das Reformationsjubiläum im schwedischen Lund . 

Zwei Tage nach der Verabschiedung dann die Einführung seines Nachfolgers, Pfarrer Ibrahim Azar, in der Jerusalemer Erlöserkirche. In dem vollbesetzten Gotteshaus und nur einen Steinwurf von der berühmten Grabeskirche entfernt, segneten etwa 18 lutherischen Bischöfe aus aller Welt den neuen Kollegen ein. Mit dabei zahlreiche ökumenische Kirchenführer aus dem Hl. Land und etwa 100 weitere Geistliche, die sich als Lutheraner aus ihren verschiedenen Kirchen in aller Welt mit Jerusalem verbunden fühlen. Der neue Bischof der ELCJHL spricht fließend Deutsch, hat in München Theologie studiert und ist bekennender FC-Bayern Fan (Bild). Die Erwartung seiner Gemeindeglieder und Pfarrer ist, dass er sich integrativ und seelsorgerlich ausgerichtet um die unterschiedlichen Herausforderungen seiner breit gestreuten Diasporakirche kümmern möge.