Pfarrerin Hartenstein kommt nach Bad Tölz

Die neue Pfarrerin für Klinik- und Altenheimseelsorge in Bad Tölz ist vom Fach. Elisabeth Hartenstein, 1965 in Hessen geboren, war Krankenschwester, bevor sie sich für das Theologiestudium in Bethel und München entschloss. Bedingt durch die Berufungen ihres Mannes als Professor für Altes Testament an die theologischen Fakultäten nach Hamburg und München, führte der Weg der Pfarrerin von der kurhessischen über die nordelbische Kirche zuletzt nach Bayern. Hier war Frau Hartenstein als Seelsorgerin in der Gemeinde Unterhaching tätig. Jetzt in Bad Tölz mit einer 0,5 - Stelle zuständig für die Seelsorge an den Kliniken und in Altenheimen verbindet Frau Hartenstein ihre beiden Berufe miteinander und freut sich auf die neue Aufgabe, die sie ab 15. September ausüben wird.